Im Sommer 2001 inszenierte der freie Schauspieler, Theaterlehrer, Theaterpädagoge und Regisseur für Clownerie, Improvisation, Akrobatik und Kindertheater das erste Mal an der Freilichtbühne Porta.

Zu dem Zeitpunkt konnte Detlev Schmidt bereits eine beachtliche Vita aufweisen:
Mitbegründer des Improtheaters Emscherblut, der Theatergruppen Lari Fari und Duo Kurioso, des Dortmunder Allwetterchors, des Känguru Kindertheaters und des Theatertrecks.

Auf Ronja Räubertochter folgten zahlreiche Inszenierungen im Außen- sowie im Innentheater - von Die kleine Zauberflöte, Emil und die Detektive und Winni Wackelzahn über Cabaret bis hin  zu Sekretärinnen, Titanic und Anne Frank - um nur eine kleine Auswahl zu treffen…

Im Stadttheater Minden inszenierte Detlev Schmidt zuletzt für die Wintersaison 2018 mit einem 13-köpfigen Ensemble den Zauberer von Oz.