Der aus Osnabrück stammende Theater- und Tanzpädagoge war in den letzten Jahren als Regisseur an verschiedenen Bühnen, wie der Freilichtbühne Lohne e.V. und dem Fabriktheater Wettringen e.V. tätig. Er inszenierte Stücke aus den Bereichen Theater und Musical wie Norway Today, Der Zauberer von Oz, The Wedding Singer, The last five years, Sherlock Holmes und Herr der Diebe.

Darüber hinaus ist Marco Knille als freier Theaterpädagoge für die Entwicklung und Durchführung  verschiedenster theaterpädagogischer Projekte wie z.B. dem Antidiskriminierungsprojekt für Jugendliche Diskriminierung erkennen, Lösungen entwickeln verantwortlich. 

Ein weiteres Standbein seiner beruflichen Tätigkeit ist die Durchführung von Workshops und Fortbildungen im Bereich Theater und Tanz mit verschiedensten Altersklassen.

Zudem ist er Mitglied der Improvisationstheatergruppe Improteus und als Moderator, Clown und freier Schauspieler unterwegs.

Im vergangenen Sommer gab Marco Knille mit der Inszenierung Drei Haselnüsse für Aschenbrödel sein Debüt an der Freilichtbühne Porta.